Systemisches Konsensieren

SK-Einführungsseminare

»Der Weg des geringsten Widerstandes«

Tragfähige Gruppenentscheidungen

Systemisches Konsensieren (SK-Prinzip) nach Schrotta / Visotschnig

»Der Weg des geringsten Widerstandes«

Tragfähige Gruppenentscheidungen

Systemisches Konsensieren (SK-Prinzip) nach Schrotta / Visotschnig


Was lässt uns mit dem Ergebnis mancher Entscheidungen oft so unzufrieden sein?
Bei Mehrheitsentscheidungen ist es häufig die Tatsache, dass sich auf diese Weise auch eine knappe Mehrheit zur Unzufriedenheit vieler durchsetzen kann. (z.B. Brexit)

Entscheidungen mit der größtmöglichen Akzeptanz sind am tragfähigsten, da nicht geäußerter Widerstand sich stets gegen das System richtet.

Konsens-Entscheidungsverfahren haben den Nachteil, dass es oft lange dauern und durch ein Veto blockiert werden kann, was Gruppen die sich dazu entschieden haben, bereits schmerzlich erfahren durften.

Systemisches Konsensieren (SK) ist eine Methode, die dem Konsens am nähesten kommt, Minderheiten zu berücksichtigen versucht und eine kooperative Lösungs- und Entscheidungsfindung fördert. Ziel ist es, gemeinsam eine Lösung zu entwickeln, die die größte Akzeptanz von allen Beteiligten hat und somit die Tragfähigkeit einer Entscheidung fördert.

Ziel dieses Seminares ist es
  • die wichtigsten Kriterien für einen "guten" Entscheidungsprozess kennen zu lernen
  • einen Überblick über verschiedene Entscheidungs-Verfahren in Gruppen zu erhalten
  • die Vor- und Nachteile dieser Verfahren zu ergründen
  • mit dem Ansatz des "Systemischen Konsensierens" vertraut zu werden
  • das SK-Prinzip situationsgerecht einzusetzen

Gruppen mit diesem Ansatz zu tragfähigen Entscheidungen führen können!

Voraussetzungen:

Dieser Workshop ist für alle Interessierte an diesem Entscheindungsverfahren

Termine ☞

SK-Vertiefung & Praxis

»Entscheidungen auf Augenhöhe«

Vertiefung und Praxis

Systemisches Konsensieren (SK-Prinzip) nach Schrotta / Visotschnig

»Entscheidungen auf Augenhöhe«

Vertiefung und Praxis

Systemisches Konsensieren (SK-Prinzip) nach Schrotta / Visotschnig


Sie haben ein bereits eine 1-2 tägige Einführung in „Systemischem Konsensieren“ besucht und möchten Ihr Wissen auffrischen und mehr Praxis bekommen?

Ziel dieses Seminares ist es
  • Wiederholung der Grundlagen des SK-Prinzips
  • Üben des Schnellkonsensierens
  • Üben des Auswahlkonsensierens
  • Üben des Vertieften Konsensierens
Voraussetzungen:

Besuch eines 1-2 tägigen Einführungsseminares

Termine ☞

SK-Übungsgruppe

»Übung macht den Meister«

Anwendung & Integration

Systemisches Konsensieren (SK-Prinzip) nach Schrotta / Visotschnig

»Übung macht den Meister«

Anwendung & Integration

Systemisches Konsensieren (SK-Prinzip) nach Schrotta / Visotschnig


Diese Übungsgruppe richtet sich an Menschen, die bereits 1-2 tägiges Einführungsseminar in Systemisches Konsensieren besucht haben und die Inhalte festigen und verinnerlichen möchten. Die Termine können unabhängig voneinander besucht werden: Inhaltlich wird jedes Mal unter den Anwesenden entschieden, was geübt werden möchte.

Ziel dieses Seminares ist es
  • Schnellkonsensieren
  • Auswahlkonsensierenen
  • Vertieftes Konsensieren
Voraussetzungen:

Dieses Angebot ist für Teilnehmende, die 1-2 tägiges Einführungsseminar in Systemisches Konsensieren besucht haben. Vor erstmaliger Teilnahme bitte anrufen oder mailen!

Termine ☞